Wappen SHV

Gütesiegel

BSB Logo klein

StadtRheinau frei Logo

Logo Handballserver

DHB Logo schatten

M-SBL • TB Kenzingen I - TuS Helmlingen I 26:27 (13:18)

Geschrieben von Michael Hänsel am . Veröffentlicht in Spielberichte Herren 1 Saison 2017/18

TuS Helmlingen machte es nochmal spannend in Kenzingen

Marius WagnerNach einer guten ersten Hälfte wurde es nochmal unnötig spannend ab Mitte der zweiten Halbzeit, dennoch der TuS Helmlingen brachte den Vorsprung ins Ziel und gewann am Ende knapp mit 27:26 beim TB Kenzingen in der Handball Südbadenliga.

Ohne Fabian Fritz (musste aussetzen wegen Schulterprobleme) kamen die Hanauerländer aber gut in die Partie und nahmen schnell das Heft in die Hand. Tomasz Pomiankiewicz gelang der erste Treffer zum 0:1 (1.) der Gäste wurde die Führung über 1:3 (6.) bis zum 5:8 (14.) erneut durch Pomiankiewicz ausgebaut. Zuvor hält TuS-Keeper Max Zimmer seinen ersten von zwei gehaltenen Siebenmeter in Durchgang eins schon nach sechs Minuten. Auch eine Auszeit der Gastgeber konnte den TuS erstmal nicht stoppen. Über 6:10 (19.) durch Marc Müller und mit dem 7:12 (22.) erzielte dieser gar einen fünf Tore Vorsprung. Steve Reichenberger stellte über Rechtsaußen die 8:13 (24.) Führung her und kassierte kurz danach als der TBK wieder im Angriff agierte, durch ein Foul an seinem Gegenspieler die rote Karte aber ohne Folgen. Der Platzverweis gegen den jungen TuS-Nachwuchsspieler war etwas zu hart ausgelegt, waren sich beide Lager einig. Nach dem 9:14 (25.) Treffer schraubte der TuS weiter an der Führung und mit weiteren Toren von Marc Müller und Jan Parpart mit einem Schlagwurf zum 12:18 (29.) hatte die Paunovic-Sieben erstmals einen sechs Tore-Vorsprung herausgeworfen. Benjamin Rollinger konnte für den TBK noch mit dem Halbzeitpfiff zum 13:18 Halbzeitstand verkürzen.

Der erste Treffer nach der Halbzeit gelang Dennis Michelbach per Siebenmeter nach der Halbzeit. Mit weiteren Toren von Cedrik Lauppe 14:19 (33.) und Marc Müller 15:21 (36.) hielt man die Breisgauer zunächst noch auf Distanz. Dennoch der TB Kenzingen kämpfte sich heran und verkürzte bis auf 17:21 (41.) über Tobias Hüglin. Nach dem 19:23 (46.) und dem 21:23 (49.) Treffer von Routinier Dalius Rasikevicius wurde es nochmal richtig eng. Auch TBK-Keeper Eimantas Mikucionis konnte einige Bälle entschärfen. TuS-Coach Dragi Paunovic nahm dann eine Auszeit um seine Jungs wieder in die Spur zu bringen. Zu wenig Druck auf das gegnerische Tor und die letzte Konsequenz um erfolgreich abzuschließen fehlten auf einmal. Mit einem Doppelpack konnte aber Florian Wöhrle über Rechtsaußen wieder auf 21:25 (53.) erhöhen. Doch die Mannschaft von Aurelijus Stepanovicius kam wieder bedrohlich nahe auf 24:26 (56.) über den erfahrenen Dalius Rasikevicius heran. Zum Glück zeigte Florian Wöhrle über Rechtsaußen in der Schlussphase erneut Nerven und markierte das 24:27 (58.) für die Gäste was zum Auswärtssieg reichen sollte. Doch der TB Kenzingen konnte noch mit zwei weiteren Treffern über Dennis Michelbach und Dominik Rigl zum 26:27 Endstand verkürzen.

TuS-Coach Dragi Paunovic war mit der zweiten Halbzeit seiner Jungs sehr unuzufrieden: Was wir in der ersten Hälfte noch gut gemacht haben, wurde im zweiten Durchgang schlecht gelöst.

Tore TB Kenzingen I: Eimantas Mikucionis, Dennis Michelbach 7/3, Sebastian Jäger 5/3, Dominik Rigl 2, Tobis Hüglin 3, Tim Kopp 1, Sandro Winkler, Michael Fedorov 1, Benjamin Rollinger 2, Daniel Blum, Dalius Rasikevicius 5

Tore TuS Helmlingen I: Max Zimmer (1.-47.), Robert Kovacs (48.-60.), Timo Fritz, Jan Parpart 1, Michael Zimmer-Zimpfer 2, Florian Wöhrle, 4, Marius Wagner 2, Joel Kraus, Marc Müller 8, Steve Reichenberger 1, Mike Reichenberger, Tomasz Pomiankiewicz 5, Cedrik Lauppe 4/2

Hauptsponsoren

  • bickeltec-frei
  • graf-frei
  • haenssel oe-freil
  • VoBa
  • Zimmer saft-frei
  • Kiespeter-Logo-neu
  • ZFE Logo blau

Social Icons

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen