Wappen SHV

Gütesiegel

BSB Logo klein

StadtRheinau frei Logo

Logo Handballserver

DHB Logo schatten

mJB-BWOL• Teilnehmerfeld 2018/19 steht

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

Interessante Begegnungen mit der Elite Baden-Württembergs 

Nachdem sich die B-Jugend des TuS nach der geschafften Qualifikation gemütlich seit dem 10. Mai zurücklehnen konnte, haben nun über 6 Wochen später die restlichen 6 Mannschaften ihren Platz in der BWOL gesichert. Die beiden Teilnehmer der deutschen Meisterschaften Rhein-Neckar-Löwen und FrischAuf! Göppingen waren als einzige Mannschaft gesetzt. Als dritte Mannschaft qualifizierte sich der TuS und vor 2 Wochen klappte es für den Zweitliganachwuchs aus Balingen/Weilstetten.

mjD-Sichtungsturniere 2018

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

Beide D-Jugendteams in der Bezirksklasse

Etwas chaotisch war die D-Jugend Qualifikationsrunde 2018. Ausgerechnet in den beiden 5er-Gruppen sagte jeweils eine Mannschaft ab. Während in Gruppe 2 und 3 somit insgesamt nur 8 Spiele stattfanden, musste die 6er-Gruppe mit dem TuS II 15 !! Spiele absolvieren. Das ist nicht im Sinne des Sports, vor allem dann, wenn eine Mannschaft ohne Gründe nicht erscheint.

mjD-Bezirksqualifikation 2018

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

2 D-Jugendmannschaften kämpfen um gute Ausgangspositionen

Insgesamt 16 Mannschaften kämpfen am kommenden Sonntag, 17.6.2018 um die Gruppeneinteilung auf Bezirksebene für die kommende Saison 2018/19. Aus drei Gruppen qualifizieren sich jeweils die ersten drei Mannschaften für die Qualirunde 1 und 7 Mannschaften verbleiben in der Qualirunde 2.

Rückblick auf das Abschneiden der Helmlinger Jugendmannschaften der Saison 2017/18 (Teil 3)

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

Gemischte F- E- und D2-Jugend

F-Jugend-Bezirksliga (Keine Platzierung vergeben)

Die F-Jugend hat traditionell in diesem Alter ständig Neuzugänge. Nur 2 Spieler gehörten dem älteren Jahrgang an, weshalb die vielen tollen Ergebnisse als voller Erfolg angesehen werden können. In diesem Alter machen natürlich altersbedingt körperliche Unterschiede manches Mal einen großen Unterschied aus. Dennoch entwickelte sich schon bald ein Team, welches viel Talent zeigte und sicherlich für hoffnungsvollen Nachwuchs sorgen wird. Spaß am Spiel sollte im Vordergrund stehen und wird auch so von den Trainern Dirk Walther und Sarah Abel auch gesehen und praktiziert.

Rückblick auf das Abschneiden der Helmlinger Jugendmannschaften der Saison 2017/18 (Teil 2)

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

Teil 2: Weibliche A-, männliche C und D1-Jugend

Weibliche A-Jugend-Bezirksliga (Platz 8 von 12)

Die Mädels in der A-Jugend belegten einen zufriedenstellenden 8. Tabellenplatz, welcher angesichts der personellen Schwierigkeiten nicht hoch genug bewertet werden kann. Ohnehin schon mit recht kleinem Kader ausgestattet, hatte man während der Runde manchmal nur gerade 7 Spielerinnen zur Verfügung. Dazu kommt, dass die Hälfte der Mädels eigentlich noch im B-Jugend-Alter waren. Lediglich Lia gehörte zudem dem älteren A-Jugend-Jahrgang an. Nach dem Wechsel von Thomas Walther (berufsbedingt) auf Cedric Huber war erst spät die Trainerfrage gelöst.

Rückblick auf das Abschneiden der Helmlinger Jugendmannschaften der Saison 2017/18

Geschrieben von Thomas Bantel am . Veröffentlicht in Jugendspielbetrieb 2017/18

Teil 1: A- und B-Jugend

A-Jugend-Südbadenliga (Platz 3 von 12)

Die A-Jugend bestand aus je zwei Spielern der Jahrgänge 1999 und 2000 und somit nach dem Alter aus lediglich 4 regulären Spielern des A-Jugend-Jahrgangs. Diese wurden bei den Spielen mit Akteuren der B1 und B2 aufgefüllt. Angesichts dieser Voraussetzungen ist der erreichte 3. Tabellenrang ein überragendes Ergebnis für die Mannschaft der Trainer Ludwig/Ludwig. Nur gegen die beiden Übermannschaften der Liga aus Schutterwald und Köndringen/Teningen hatten die A-Jungs keine Chance. Somit war man bestes Team des Bezirkes und lies die hoch gewetteten Mannschaften aus Kappelwindeck/Steinbach und Hardt klar hinter sich. Angeführt von Jan Parpart ließ die „Rasselbande“ gegen viele körperlich stärkere Mannschaften wenig anbrennen. Souverän löste man die Aufgaben gegen Mannschaften aus dem Tabellenmittelfeld und Tabellenkeller. Die höchsten Erfolge waren gegen Rielasingen/Gottmadingen mit 55:31 und Konstanz II mit 41:20. Zum Abschluss standen 30:14 Punkte auf dem Konto.

Hauptsponsoren

  • bickeltec-frei
  • graf-frei
  • haenssel oe-freil
  • VoBa
  • Zimmer saft-frei
  • Kiespeter-Logo-neu
  • ZFE Logo blau

Social Icons

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen